Reinigung Fischtreppe Plessur

In regelmässiger Wiederkehr ist der Durchgang der Plessur in die Fischtreppe infolge einer Fehlplanung bei der Erstellung
verstopft. Meist Unrat und Schnittholz aus dem Bereich der Stadt Chur. Der Fischereiverein Chur hat sich zur Aufgabe gemacht
insbesondere zur Laichwanderung der Forellen für intakte Verhältnisse zu sorgen. Dass diese Treppe funktioniert bewiesen
kapitale Seeforellen die nach der Reinigung den Weg in die Plessur gefunden haben. Wie zahlreiche Beobachtungen bezeugen,
sind es aber vor allem kleinen Fische bis 30cm die in den Plessur Oberlauf ziehen möchten.

Ein Wurzelstock wurde in die Plessur entsorgt und findet sich nun im Einlauf in die Fischtreppe wieder.
Logische Konsequenz ist die totale Versperrung der Fischwanderung aus dem Rhein.


Trotz genügend Wasserdurchfluss kein Durchkommen für die Fische


Kevin Wittmann, der letzte "Überlebende" unserer ehemaligen Vereins Junioren, packt mit Freude an


Doch der riesige, nasse und doppelte Wurzelstock ist enorm schwer und kaum zu bewegen!


Geschafft!! Mit vereinten Kräften lässt er sich umbugsieren.


Nun fliesst das Wasser wieder ungehindert durch das Loch





Hier muss wandseits dringends ein massiver Abweiser installiert werden der den Wasserdruck ablenkt. Druckmindernde Steine
(unten rechts) sind wie ehemals vorhanden, als provisorische Strömungsabweiser platziert worden. Eine weitere Verbesserung
wird nur durch das Entgegenkommen des Churer Bauamtes möglich sein. Ebenso eine massive Strukturverbesserung
im weiter oben gelegenen Flusslauf.